Archiv
Nächste Vereinsabende siehe auf www.ov-erding.de



3.3.2012 - Spaß am Funkbetrieb: NOTFUNKÜBUNG und Kontest
~
Unter diesem Motto hat Stefan DL3BY seine Arbeit als neuer AJW-Referent begonnen. Kurzfristig hat er zusammen mit Nicole SWL und Christoph DL4YAO zu einer Notfunkübung und zugleich Spaßteilnahme am UKW- und ARRL-Kontest für die Jugendgruppe aufgerufen. Agnes DO7WF, Anne DN5KID, Claudia DO3CL, Markus DO9GM und Philipp DO6PS waren sofort dabei und am Mittag wurden schnell Funkgeräte, Antennen für verschiedene Bänder, viele Meter Kabel, ein Zelt mit Tischen und Stühlen, der Stromgenerator mit ausreichend Benzin eingeladen und unser Notfunkplatz angefahren. Eigentlich war fürs Wochenende sonniges Wetter angesagt, aber -wie so oft- war es doch nur nebelig und recht kalt. Trotzdem war in einer knappen Stunde je eine Funkstation für Kurzwelle, 2m und 70cm aufgebaut, angeschlossen und die ersten QSOs (Funk-
verbindungen) im Logbuch eingetragen. Den Aufruf hatten
auch Erwin DL1FY, Harald DB1MUC und Christian DL1ENZ mitbekommen und weitere Gerätschaften mitgebracht. Schlußendlich war das meiste mehrfach vorhanden (im Besonderen die Gaudi ! ), aber auf jeden Fall absolut alles,
was für einen Notfunkeinsatz irgendwie nützlich sein könnte. Drahtantennen mit Fiberglasmasten, dicke Bleiakkus, Mutibandantennen für's Auto, FiFi-SMSer, mobiles und portables APRS und sogar das 5Ghz-WLAN zur Anbindung ins HAMNET war dabei, auch wenn das nicht mehr ausgepackt wurde.
Gefunkt wurde hauptsächlich von unseren neu lizensierten DO's aus dem Funkzelt bis zum Einbruch der Dämmerung. Selbst an der mobilen QRP-Station im Auto gab es im UKW-Kontest fast noch ein Pile-up und die OP's wurden durchgewechselt, denn alle wollten die verrückte Mobilstation mit der "abgebrochenen" ;-) Antenne (damit die Polaristion für 2m horizontal wird) arbeiten.
Überall wurde mit viel Spaß erfolgreich Funkbetrieb gemacht.
In der Bildergalerie ist das alles zu sehen.
Trotz bester Versorgung mit heißem Kaffee und leckerem Kuchen von Nicole, wurde es nach einigen Stunden und mit einsetzender Dämmerung doch recht kalt, aber viele tatkräftige Hände ließen auch den Abbau wieder schnell gelingen.
Ein erfolgreicher Notfunkeinsatz mit zusätzlichem Kontestbetrieb war beendet.
Allen hatte eine Riesen-Gaudi und wir freuen uns auf die Nachbesprechung am Sonntag abend mit den anderen Kontestteilnehmern aus unserem OV an den "großen" Stationen.



Text: Harald-Johannes Grob, DB1MUC
Fotos: alle Teilnehmer
~



Zurück