Archiv
Nächste Vereinsabende siehe auf www.ov-erding.de



8.8.2008 - Bildbericht zum "Elektronikbasteln bei den Funkern"
... das war der Titel unserer heutigen Ferien-Aktion im Rahmen des "Ferienspaß der Stadt Erding".

Mit "Shuttle-Service" wurden die 12 teilnehmenden Kinder vom Parkplatz abgeholt und in unseren Klubraum gebracht. Gespannt nahmen die Kinder am großen Tisch Platz und lauschten Luise bei der Einführung ins Löten. Am Vormittag entstanden viele fantasievolle Drahtfiguren aus alten elektronischen Bauteilen und obwohl der eine oder andere Finger gekühlt werden musste, wurde voller Eifer weiter gearbeitet. Bei einer kleinen Demonstration der ältesten Funk-Betriebsart CW mit Karl als "Geber" sowie Otto und Jürgen als "Hörer" konnten die Kinder feststellen, daß die Morsezeichen heute zwar auch mit dem Computer dekodiert werden können, aber nur wenn sie extrem regelmäßig gegeben sind. Ungleichmäßge Zeichen mit Signalrauschen oder Fading sind -wie schon immer- nur mit dem menschlichen Ohr richtig zu dekodieren. Nach diesem anstrengenden Teil durften sich alle mit inzwischen heißen- aber leider geplatzten- Wienern mit Semmel oder Breze und gekühlten Getränken stärken.
Hochkonzentriert wurde am Nachmittag von allen Kindern ein kleiner elektronischer Bausatz in Reisnageltechnik aufgebaut. So entstanden blinkende Funktürme, Schubladenwächter und Morsepiepser. Teilweise war auch intensive Fehlersuche erforderlich um jedem Kind eine funktionierende Schaltung mit nach hause geben zu können. Beim Fangen spielen vor den Klubraum konnten alle die Anspannung gut abbauen und die verbleibende Zeit mit freiem Löten verbringen. Zum Abschluss trauten sich noch einige Kinder mit unserem Ausbildungsrufzeichen DN5KID zu funken. Die QSOs (Funkverbindungen) auf Kurzwelle im 20m-Band gingen nach Dänemark, zu Operator Sven (OZ1DYI/p) auf der Insel Römö, der uns QSL-Karten (Empfangsbestätigungskarten) zugesagt hat.
Die versprochenen Teilnahme-Urkunden werden noch schnellstens persönlich bei den Kindern zu hause vorbeigebracht.
Ein herzliches Dankeschön geht an Luise DL2MLU für die Moderation, Peter DB1APP, Hans DH0MA, Otto DK6CQ, Karl DL1MEB und Jürgen DL1MBZ für die Hilfe beim Löten sowie Robert DG1MSR fürs Ausleihen der Lötstationen.
Im Bild oben zu sehen sind:
Betreuer:Harald, Jürgen, Karl, Luise, Otto, Peter, Hans
Kinder hinten: Roland, Jonas, Lars, Lukas, Thomas, Julian
Kinder vorne: Anne, Nils, Florian, Patrick, Tim, Johannes

Neu:
Hier gibt es den Bericht der Süddeutschen Zeitung und die restlichen Bilder zu sehen.

Text: Harald-Johannes Grob, DB1MUC



Zurück