Archiv
Nächste Vereinsabende siehe auf www.ov-erding.de



16.5.2009 - KITEKUT - PSK31-Funkbetrieb mit Selbstbauantenne

An diesen KITEKUT gab es eine Besonderheit.
Amateurfunk in Theorie und Praxis!
Dazu hatten wir Karl, DL1MEB, als Trainer bei uns. Er schaffte es, in einem technischen Bogen zu erklären, wie die Funkwellen von der Antenne des Handfunkgerätes (wie auch vom kommerziellen Handy) ausgestrahlt werden, wie die Trägerwelle beim Aufmodulieren unsere Information (Sprache oder Töne) als "Rucksackgepäck" mitnimmt und mit Lichtgeschwindigkeit in die Empfangsantenne des Gesprächspartners überträgt. Hierbei kam die praktische Anwendung bei der GPS-Ortung, also den Navigationsgeräten ebenso zur Sprache wie die verschiedenen Funk-Modulationsarten, bis hin zum "digitalen" Mode PSK31 und der Software Digipan. Mit dem Handfunkgerät, einer der selbstgebauten 70cm Antennen, sowie einem PC mit Lautsprecher und Mikrofon wurde in verschiedenen Tests mit einer portablen Gegenstation bewiesen, daß Töne als Informationsträger sehr gut geeignet sind und der gesendete Text sicher zu dekodieren war. Herzlichen Dank lieber Karl für Deine tatkräftige Unterstützung und fachkundige Erklärung. Auch Christoph, DL4YAO und Harald, DB1MUC, lauschten fasziniert den Ausführungen. Diesmal wurden nur einige Kilometer überbrückt, doch beim Fieldday im Juni wollen wir noch größere Reichweitentests machen.
Hier gibt es alle Fotos von heute zu sehen.


Text: Harald-Johannes Grob, DB1MUC




Zurück